Die Unternehmensnachfolge finanzieren? Über die Hausbank? Hüttl & Vierkorn zeigt, wies auch anders geht! Eine Unternehmensnachfolge zu vollziehen ist ein langwieriges Unterfangen die Finanzierung richtig zu gestalten ein elementarer Bestandteil.


„Die Hausbank wirds schon machen“
…ist ein gängiger Satz bei der Nachfolge. Was aber, wenn diese nicht mitspielt oder, man mag es kaum aussprechen, wenn das Unternehmen andere Wege gehen möchte?

Die H-Tiltscher-Team GmbH geht neue, andere Wege. Gestützt durch die Ideen der Hüttl & Vierkorn Wirtschaftsberatung deckt sie ihren langfristigen Kapitalbedarf vollständig durch alternative Finanzierungen und Eigenmittel.

Ob es auch andere Möglichkeiten gäbe zu finanzieren, war die Anfrage der Unternehmerfamilie Tiltscher aus Seubersdorf. Das Unternehmen ist seit 1998 am Markt für Lüftungsanlagen tätig und legt seinen Fokus auf die Einrichtung kompletter Systeme. Als qualifizierte Montagefirma ist die H-Tiltscher-Team GmbH darauf spezialisiert, Aufträge ab Übermittlung von Skizzen oder Plänen ganzheitlich, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen. Mit dem Übergang der Geschäftsanteile von der einen Generation auf die nächste wollte man den oftmals unterschätzten Bereich Finanzierung auf den Prüfstand stellen und positiv in die Zukunft gehen.

Finanzexpertin Anna Scheuer von Hüttl & Vierkorn brachte die Lösung: Eine Beteiligung durch die Bayerische Beteiligungsgesellschaft, die sogenannte Mikromezzanin beteiligung aus dem Europäischen Sozialfonds, eigenes Kapital sowie Kapital von der „Crowd“, „eingesammelt“ über den Partner Zencap mit Sitz in Berlin waren der Schlüssel zu einer „hausbankfreien“ Finanzierung.

Bei der Beantragung der Fördermittel, der Aufberei-tung der Finanzierungsakte inkl. der Erstellung des Businessplanes stand Hüttl & Vierkorn zur Seite.

Insgesamt ist dieses Konzept auch für eine Hausbankfinanzierung absolut förderlich. Die Geldmittel aus der Beteiligung sind bankenseitig ähnlich wie Eigenkapital zu behandeln, die Crowdfinanzierung bietet die Möglichkeit, den Finanzierungsbedarf bei der Bank zu deckeln. Deshalb sind innovative Finanzierungskonzepte heute mehr denn je auch im Sinne der Banken positiv zu bewerten. Eine nächste Stufe in der Finanzierung könnte zum Beispiel die Absicherung des Zinsrisikos über einen Swap bei der Bayerischen Landesbank bilden.

Dass auch die Firma Tiltscher nicht auf die Haus-bank verzichtet, zeigt sich bei den kurzfristigen Finanzierungen. Hier bleibt man gerne bei den Mitteln der Hausbank.